Ab Juli: Pflegebegutachtung wieder im Hausbesuch

Die Begutachtung zur Feststellung des Pflegegrades findet ab Juli wieder im Hausbesuch statt.

Die Gutachterinnen und Gutachter des Medizinischen Dienstes Nordrhein kommen jetzt wieder persönlich zu den Pflegebedürftigen nach Hause, um sich vor Ort ein Bild über die Situation zu machen. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie selbstständig die Person ihren Alltag gestalten kann und wobei sie Hilfe benötigt. Während des Besuchs gelten strenge Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Aufgrund der Coronapandemie fanden die Pflegeeinzelfallbegutachtungen seit März 2020 kaum noch im Hausbesuch, sondern überwiegend telefonisch statt.

Im Coronajahr 2020 erstellte der Medizinische Dienst Nordrhein insgesamt 295.963 Pflegegutachten zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit. Das ist eine Steigerung von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Der Medizinische Dienst Nordrhein ist ein medizinischer und pflegefachlicher Beratungs- und Gutachterdienst. Im gesetzlichen Auftrag unterstützt und berät er die gesetzliche Krankenversicherung und die soziale Pflegeversicherung in medizinischen und pflegerischen Fragen. Er ist einer von insgesamt 15 Medizinischen Diensten in Deutschland. Er ist zuständig für 11,2 Prozent aller Mitglieder der Kranken- und Pflegekassen bundesweit.

Zurück

Kontakt

Dr. Barbara Marnach
Pressesprecherin des Medizinischen Dienstes Nordrhein

Medizinischer Dienst Nordrhein
Berliner Allee 52
40212 Düsseldorf

Telefon:0211 1382-196

Fax:0211 1382-444

E-Mail:b.marnachmd-nordrheinde