Neuer Verwaltungsrat des Medizinischen Dienstes Nordrhein konstituiert

Die ersten großen Schritte zur Wandlung vom MDK zum Medizinischen Dienst Nordrhein sind getan. Die Mitglieder des Verwaltungsrates des neuen Medizinischen Dienstes Nordrhein haben in der konstituierenden Sitzung Klaus-Peter Hennig zum Vorsitzenden und Michael Knittel zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Klaus-Peter Hennig ist alternierender Vorsitzender des Verwaltungsrates der VIACTIV. Michael Knittel arbeitet als Geschäftsführer der Zahntechniker-Innung in Düsseldorf. Die Verwaltungsratssitzung fand aufgrund der Corona-Pandemie per Videokonferenz statt.

 

Das 23-köpfige Gremium besteht aus 16 Vertreterinnen und Vertretern, die von den Verwaltungsräten oder Vertreterversammlungen der Kranken- und Pflegekassen gewählt worden sind. Fünf weitere Mitglieder sind auf Vorschlag der Interessenverbände der Patientinnen und Patienten und zwei auf Vorschlag der Berufsvertretungen der Ärztekammern und Pflegeberufe durch die Landesaufsicht benannt worden.

Als nächsten Schritt wird der Verwaltungsrat bis Ende März eine neue Satzung für den Medizinischen Dienst Nordrhein erarbeiten und verabschieden. Nach ihrer Genehmigung durch die Landesaufsicht wird bis spätestens Juli 2021 aus dem bisherigen MDK der Medizinische Dienst Nordrhein.

Hintergrund für die Änderungen ist das „Gesetz für bessere und unabhängigere Prüfungen“ (MDK-Reformgesetz), das in Januar 2020 in Kraft getreten ist. Ein Ziel der Gesetzesreform ist es, die Medizinischen Dienste zu stärken und unabhängig von den Krankenkassen zu organisieren. Alle 15 Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) werden künftig als eigenständige Körperschaften des öffentlichen Rechts unter dem Namen „Medizinischer Dienst“ geführt.

Zurück

Kontakt

Dr. Barbara Marnach
Pressesprecherin des Medizinischen Dienstes Nordrhein

Medizinischer Dienst Nordrhein
Berliner Allee 52
40212 Düsseldorf

Telefon:0211 1382-196

E-Mail:b.marnachmd-nordrheinde