Das erwartet Sie bei uns

Die Anforderungen an Gutachten werden immer komplexer. Deshalb ist eine breitgefächerte Expertise gefragt. Werden Sie Expertin oder Experte bei uns und unterstützten Sie mit Ihrem Know-how die Gutachtenerstellung.

Wir beschäftigen sowohl Psychologinnen und Psychologen als auch Fachärztinnen und Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie, für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie oder für Nervenheilkunde mit Zusatzbezeichnung Psychotherapie.

Das erwartet Sie im Fachbereich Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik

  • Als Psychologische Psychotherapeutin oder Psychologischer Psychotherapeut zählt zu Ihren Aufgaben die Begutachtung im Rahmen der außervertraglichen Psychotherapie oder die Prüfung von Krankenhausrechnungen aus dem Bereich der Psychiatrie und Psychosomatik. Ihre Expertise ist auch gefragt, wenn etwa bei einer Arbeitsunfähigkeit eine psychiatrische Diagnose vorliegt. Sie unterstützen Ihre Kolleginnen und Kollegen auch, wenn es um die Frage geht, ob eine psychiatrische Rehabilitation sinnvoll ist.
  • Als Fachärztin oder Facharzt beraten Sie die gesetzlichen Krankenkassen in medizinischen und sozialmedizinischen Fragen. Sie erstellen fachärztliche Gutachten zu verschiedenen psychiatrischen, psychosomatischen und psychotherapeutischen Fragestellungen, überwiegend nach Aktenlage aber auch nach persönlicher Untersuchung. Mehrheitlich beschäftigen Sie sich mit der Beurteilung von Krankenhausrechnungen nach dem PEPP-System, mit der Begutachtung von Anträgen auf außervertragliche Psychotherapie sowie mit der Einschätzung von Arbeitsunfähigkeit. Weitere Fragestellungen betreffen Rehabilitation, Soziotherapie, Arbeitstherapie oder ambulante psychiatrische Pflege. Je nach Interesse haben Sie die Gelegenheit, interne oder externe fachliche Schulungen zu leiten oder Ihr Wissen in verschiedene Projekte einzubringen.

Das bringen Sie mit

  • Als Psychologische Psychotherapeutin oder Psychologischer Psychotherapeut weisen Sie eine entsprechende Approbation (Erwachsene) mit Fachkundenachweis in einem anerkannten Richtlinienverfahren vor. Sie haben mehrere Jahre Berufserfahrung in einer Klinik und/oder Praxis gesammelt, arbeiten kundenorientiert und haben den Anspruch, sich kontinuierlich weiterzubilden und Ihr Wissen weiterzugeben. Know-how in moderner EDV und in der Datenbankrecherche sind ebenso gefordert wie ein Führersein.
  • Als Medizinerinnen und Mediziner haben Sie nach Ihrer abgeschlossenen Facharztweiterbildung mehrjährige Berufserfahrung in einer Klinik oder Praxis gesammelt. Sie haben Interesse an den verschiedenen Aspekten der Sozialmedizin und möchten mit Ihrer Tätigkeit zur Funktionsfähigkeit des Gesundheitssystems beitragen. Sie können mit moderner EDV und Datenbankrecherche umgehen.

Orthopädische Hilfsmittel wie Prothesen oder Orthesen, rehatechnische Produkte wie Rollatoren, Rollstühle oder individuell gefertigte Sitzschalen werden immer komplexer. Deshalb benötigen unsere Ärztinnen und Ärzte für ihre Gutachten das technische Know-how von Meistern und Gesellen der Orthopädiemechanik.

Das erwartet Sie in der Orthopädietechnik

  • Als Orthopädiemechanikgesellin oder -geselle widmen Sie sich technischen Fragestellungen: Ist eine Reparatur noch wirtschaftlich oder ist ein neues Produkt notwendig? Kassen bitten Sie auch um Ihre Einschätzung, wenn etwa ein Sanitätshaus mehrfach ein Hilfsmittel angepasst hat, der Versicherte aber immer noch nicht damit zurechtkommt.
  • Als Orthopädiemechanikermeisterin oder -meister beraten und begutachten Sie in den Bereichen Orthopädie- und rehatechnische Hilfsmittelversorgung sowie Versorgung mit Pflegehilfsmitteln und erstellen selbständig orthopädietechnische Einzelfallgutachten. Zudem treten Kassen mit Fragen zur Qualität und Wirtschaftlichkeit von Hilfsmittel an Sie heran.

Das bringen Sie mit

Sie haben eine abgeschlossene Gesellen- oder Meisterausbildung in der Orthopädietechnik und besitzen neben sozialer Kompetenz auch eine solide Expertise auf den Gebieten der Orthopädie- und Rehatechnik.

Sie sind team- und dienstleistungsorientiert und können EDV-Grundkenntnisse (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation) vorweisen.

Neben Ihrer Reisebereitschaft verfügen Sie über einen Führerschein sowie einen eigenen Pkw.

Der Arzneimittelmarkt ist so schnelllebig, dass wir für die Recherche und Aufbereitung der neuen Erkenntnisse Apothekerinnen und Apotheker beschäftigen, die mit Ihrer Expertise die Gutachtenerstellung unterstützen, wenn es zum Beispiel um Off-Label-Use-Anträge geht.

Das erwartet Sie im Fachbereich Pharmakologie

Sie beraten die gesetzlichen Krankenkassen in sozialmedizinischen Fragestellungen, erstellen sozialmedizinische Gutachten zu Arzneimitteln bei hochkomplexen medizinischen Fragestellungen im Einzelfall. Sie arbeiten dabei nach Kriterien der Evidenzbasierten Medizin am „Puls der Zeit“ und unterstützen so Patientinnen und  Patienten und die GKV bei der Sicherstellung einer gerechten und zukunftsfähigen Krankenversorgung. Darüber hinaus wirken Sie bei der Beratung von Krankenkassen und ihrer Verbände mit und arbeiten dabei in einem interdisziplinären Team aus Apothekern und Ärzten verschiedener Fachrichtungen und unterschiedlicher Aufgabenfelder.

Das bringen Sie mit

Sie verfügen über eine Approbation als Apothekerin oder Apotheker und eine mindestens zweijährige Berufserfahrung in diesem Bereich – vorzugsweise im Gebiet einer Krankenhausapotheke oder der GKV. Idealerweise verfügen Sie über eine Zusatzausbildung, wie beispielsweise einen Fachapotheker für Arzneimittelinformation oder Klinische Pharmazie oder einen MPH.

Sie haben Freude an Teamarbeit, an selbständigem Wissenserwerb und Wissensvermittlung und ein freundliches, kundenorientiertes und souveränes Auftreten. Sie beherrschen die gängigen EDV‐Programme und haben Erfahrung mit Datenbankrecherchen.

Das erhalten Sie bei uns

Bei uns erwartet Sie ein Umfeld, in dem Ihre Leistung und Ihr Engagement die Wertschätzung erfahren, die sie verdienen – weil es für uns als starken Partner an Ihrer Seite selbstverständlich ist. Freuen Sie sich auf familienfreundliche Arbeitsbedingungen einschließlich flexibler Arbeitszeiten und Gleitzeitregelung sowie die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung.

Sie können mit einer attraktiven Vergütung nach dem Tarifvertrag für die Medizinischen Dienste rechnen. Wir bieten Zusatzleistungen wie Weihnachtsgeld, eine betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen.

Aber auch Ihre Zukunft haben wir im Blick: Wir bieten umfassende Schulungs- und Fortbildungsmaßnahmen für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung.