Facharzt/Fachärztin (m/w/d) für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie oder Nervenheilkunde mit Zusatzbezeichnung Psychotherapie

View job here

Machen Sie den Unterschied:

  • Mit Ihrer fachlichen Kompetenz beraten Sie die gesetzlichen Krankenkassen in medizinischen und sozialmedizinischen Fragen.
  • Sie erstellen fachärztliche Gutachten zu verschiedenen psychiatrischen, psychosomatischen und psychotherapeutischen Fragestellungen, überwiegend nach Aktenlage aber auch nach persönlicher Untersuchung.
  • Mehrheitlich beschäftigen Sie sich mit der Beurteilung von Krankenhausrechnungen nach dem PEPP-System, mit der Begutachtung von Anträgen auf außervertragliche Psychotherapie sowie mit der Einschätzung von Arbeitsunfähigkeit. Weitere Fragestellungen betreffen Rehabilitation, Soziotherapie, Arbeitstherapie oder ambulante psychiatrische Pflege.
  • Je nach Interesse haben Sie die Gelegenheit, interne oder externe fachliche Schulungen zu leiten oder Ihr Wissen in verschiedene Projekte einzubringen.

Darauf kommt es an:

  • Abgeschlossene Facharztweiterbildung kombiniert mit mehrjähriger Berufspraxis in einer Klinik oder Praxis
  • Idealerweise ergänzt um die Zusatzbezeichnung Sozialmedizin
  • Sie haben Interesse an den verschiedenen Aspekten der Sozialmedizin und möchten mit Ihrer Tätigkeit zur Funktionsfähigkeit des Gesundheitssystems beitragen
  • Sie können mit moderner EDV und Datenbankrecherche umgehen 

Und das geben wir Ihnen zurück:

  • Bei uns erwarten Sie Kollegen aus nahezu allen Fachbereichen der Medizin zur gegenseitigen fachlichen Unterstützung in der sozialmedizinischen Tätigkeit.
  • Sie arbeiten innerhalb der psychiatrischen/psychotherapeutischen/psychosomatischen Fachgruppe, die sich multidisziplinär aus Fachärzten, Psychologischen Psychotherapeuten sowie PEPP-Kodierfachkräften zusammensetzt. Durch die Mitglieder der Fachgruppe erfolgt vor Ort eine intensive Einarbeitung in alle für Sie relevanten sozialmedizinischen Begutachtungsthemen sowie ein regelhafter kollegialer Austausch.
  • Freuen Sie sich auf familienfreundliche Arbeitsbedingungen einschließlich flexibler Arbeitszeiten und Gleitzeitregelung sowie der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten und zur Teilzeitbeschäftigung – und das ohne Wochenend- und Bereitschaftsdienste.
  • Darüber hinaus können Sie mit einer attraktiven Vergütung nach dem Tarifvertrag für die Medizinischen Dienste rechnen, genau wie mit Weihnachtsgeld und einer betrieblichen Altersversorgung. Zusätzlich sind Vermögenswirksame Leistungen im Tarifvertrag verankert.

Klingt nach einer hervorragenden Chance für Sie? Dann bewerben Sie sich bitte über den Button "Online bewerben" (inkl. Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen, in den Dateiformaten PDF oder docx).

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen vorzugsweise elektronisch eingereicht werden sollen. In Papierform eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.

Hinweis:
Ein Immunitätsnachweis (COVID-19) ist entsprechend § 20a Abs. 2 Infektionsschutzgesetz ab dem 15.03.2022 Voraussetzung für ein Beschäftigungsverhältnis im Medizinischen Dienst Nordrhein.

Bei gleicher Qualifikation und Eignung fördert der Medizinische Dienst Nordrhein die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen.

Bei Fragen freut sich Herr Dr. Job, Leiter des Medizinischen Fachbereichs Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik unter 0221 16065-167 auf Ihren Anruf. Gerne können Sie uns im Vorfeld im Rahmen einer Hospitation kennenlernen.

Menschlich. Echt. Gut.
Karriere beim Medizinischen Dienst Nordrhein.

Sie haben Fragen?

Team Bewerbermanagement

Bereich Personal
Berliner Allee 52
40212 Düsseldorf

Telefon:0211 1382-311

E-Mail:bewerbung(at)md-nordrhein.de

Online bewerben

Bewerben Sie sich schnell und einfach online bei uns!