Qualitätsprüfung

Die Qualitätsprüfungen in stationären Pflegeeinrichtungen wurden grundlegend verändert. Mit dem neuen Prüfverfahren steht die Versorgungsqualität der Bewohnerinnen und Bewohner noch stärker im Mittelpunkt und für Verbraucherinnen und Verbraucher wird es mehr Transparenz bei den Qualitätsunterschieden der Einrichtungen geben. Der Medizinische Dienst Nordrhein prüft seit November 2019 mit dem neuen Verfahren.

+++ Aktuelle Hinweise während der Corona-Pandemie +++

Qualitätsprüfungen

Die Qualitätsprüfungen in Nordrhein finden wieder statt. Anlassprüfungen waren zu jedem Zeitpunkt möglich. Vor Ort gelten weiter die Hygieneregeln.

Um den Aufwand für die Einrichtungen so gering wie möglich zu halten und die Verweilzeiten der Prüfteams zu verkürzen, stellen wir Ihnen die Selbstauskunft zum Ausfüllen vorab zur Verfügung:

Selbstauskunft_allgemein_stationär.pdf
Selbstauskunft_Personal_stationär.docx

Indikatorenerhebung

Die Frist für die erstmalige Indikatorendatenerhebung ohne Veröffentlichung wurde bis zum 31. Dezember 2021 erneut verlängert. Indikatorendaten, die in diesem Zeitraum dennoch an die Datenauswertungsstelle übermittelt werden, werden nicht veröffentlicht. Weitere Informationen zur Indikatorenerhebung sind hier zu finden.

 

Weitere Fachinformationen zum Thema finden Sie auf unserer Schwerpunktseite zur neuen Qualitätsprüfung in der Pflege.

Falls Sie als Pflegeeinrichtung Rückfragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Informationsfilm

Gemeinsam für gute Qualität: Die neue Qualitätsprüfung in der vollstationären Pflege

Kontakt

Robert Pelzer
Leiter Fachbereich Pflege - Qualitätsprüfungen

Medizinischer Dienst Nordrhein
Berliner Allee 52
40212 Düsseldorf

Telefon:0211 1382-476

Fax:0211 1382-189

E-Mail:pflegemd-nordrheinde