Mailverschlüsselung – Zertifikate und mehr

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, via verschlüsselter E-Mail mit uns zu kommunizieren.
Alle notwendigen Informationen dazu haben wir für Sie in einem Dokument zusammengestellt.

Zwingende Voraussetzung für die Einrichtung einer automatischen Mailverschlüsselung ist, dass Sie uns das folgende Formular ausgefüllt an die E-Mail-Adresse Verschluesselung(at)md-nordrhein.de senden. (Das PDF ist online ausfüllbar)

 

Die für die Einrichtung der Mailverschlüsselung benötigten Zertifikate können Sie hier herunterladen.

GlobalSign Root Zertifikate finden auf den Seiten des Zertifikatsproviders:
https://support.globalsign.com/ca-certificates/intermediate-certificates/personalsign-intermediate-certificates

Bitte beachten Sie:

Die öffentlichen Schlüssel des Medizinischen Dienst Nordrhein sind als als Unternehmenszertifikat auf die E-Mailadresse <securemail@md-nordrhein.de> ausgestellt.
Diese E-Mailadresse wird aber nicht für die regulären E-Mailkommunikation benutzt und dient nur dem Zertifikat zur Verschlüsselung.
Um uns eine verschlüsselte E-Mail damit zu senden, müssten Sie dafür sorgen, dass eine sog. Assoziation bzw. Substitution hergestellt werden kann. Das sowohl für S/MIME oder auch PGP.

Eine Alternative zur E-Mail-Verschlüsselung ist das WebCrypt-Verfahren, das einen Austausch verschlüsselter Daten mit dem Medizinischen Dienst Nordrhein ohne eine Verschlüsselungsinfrastruktur ermöglicht.

Hier finden Sie eine Anleitung zum WebCrypt-Verfahren.

Wenn Sie weitere Fragen zu dem Verfahren haben, dann wenden Sie sich an unsere Experten.
Die Kontaktdaten finden Sie im Kontaktkasten auf der rechten Seite.

Ansprechpartner

Ansprechpartner beim Medizinischen Dienst Nordrhein

Verschluesselung@md-nordrhein.de

Martin Kölsch
Tel: 0211 1382-471

Torsten Marschall
Tel: 0211 1382-193