Zum Inhalt springen

Nummer 24-0304

Orthopädie:

Versorgungsziele für orthopädie- und rehatechnische Hilfsmittel – Bedeutung und Auswirkung auf die Fallsteuerung und Fallbearbeitung

Im Mittelpunkt dieses Seminars stehen die vielfältigen orthopädieund rehatechnischen Hilfsmittel. Sie erfahren, welche Versorgungsziele es bei diesen Hilfsmitteln gibt und wer sie festlegt. So erkennen Sie, welche Bedeutung die Ziele für die Fallsteuerung und Fallbearbeitung haben. Dieses praktische Wissen ermöglicht es Ihnen, sozialmedizinische Gutachten besser nachzuvollziehen und in Ihrer Bewertung zu berücksichtigen.

 

Inhalt

  • Versorgungsziele
  • Rechtliche Grundlagen
  • Auswirkungen auf Fallsteuerung und Fallbearbeitung
  • Tipps für die Fallsteuerung und Fallbearbeitung
  • Fallbeispiele aus der Praxis

 

Methode

  • Vortrag und Präsentation
  • Diskussion und Fragerunde
  • Fallbesprechungen aus Ihrer Praxis
    (eigene anonymisierte Fallbeispiele können Sie gern vorab an fortbildung(at)md-nordrhein.de senden oder im Rahmen des Seminars einbringen)

 

Zielgruppe der Veranstaltung

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der gesetzlichen Krankenversicherung, die in der Hilfsmittelfallsteuerung im Bereich Orthopädietechnik und Rehatechnik tätig sind

 

Voraussetzungen und Kenntnisse

Grundkenntnisse in der Fallsteuerung orthopädie- und rehatechnischer Hilfsmittel

Dozent/in

Dr. med. Ruth Hassa

Leitung des Medizinischen Fachbereichs Orthopädie

Veranstaltungsort & Termin

Online-Seminar:

21.03.2024
09:30 - 12:00 Uhr

Haben Sie Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Isabel Schwering

isabel.schwering@md-nordrhein.de

0211 1382 - 406

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Kauf

sebastian.kauf@md-nordrhein.de

0211 1382 - 315