Zum Inhalt springen

Nummer 24-1103

Onkologie:

mpMRT der Prostata

Bei der multiparametrischen MRT (mpMRT) der Prostata handelt es sich um eine neue Untersuchungs- und Behandlungsmethode, die noch nicht in den Einheitlichen Bewertungsmaßstab eingegangen ist. Der klinische Stellenwert der mpMRT der Prostata ist aktuell noch Gegenstand der medizinisch-wissenschaftlichen Diskussion. In diesem Seminar erfahren Sie mehr über die Methoden der mpMRT, mögliche Einsatzgebiete und Empfehlungen entsprechend den aktuellen Leitlinien sowie deren sozialmedizinische Einordnung.

 

Inhalt

  • Prostatakarzinom: konventionelle Diagnostik
  • Technisches Verfahren und mögliche Vorteile der mpMRT der Prostata im Vergleich zur konventionellen Diagnostik
  • Mögliche Einsatzgebiete der mpMRT nach aktuellen Leitlinien und Fachliteratur
  • Sozialmedizinische Einordnung: Wann kommt eine Leistung der GKV in Betracht?

 

Methode

  • Vortrag und Präsentation
  • Diskussion und Fragerunde
  • Fallbesprechungen aus Ihrer Praxis
    (eigene anonymisierte Fallbeispiele können Sie gern vorab an fortbildung(at)md-nordrhein.de senden oder im Rahmen des Seminars einbringen)

 

Zielgruppe der Veranstaltung

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der gesetzlichen Krankenversicherung, die Fragen zur Leistung der GKV für eine mpMRT der Prostata aktuell oder künftig bearbeiten

 

Voraussetzungen und Kenntnisse

Grundkenntnisse zum Leistungsrecht bei außervertraglichen NUB sind wünschenswert

Dozent/in

Dr. med. Ekkehard Ost

Beratender Arzt im Kompetenz-Centrum Onkologie

Veranstaltungsort & Termin

Online-Seminar:

07.11.2024
09:30 - 12:00 Uhr

Haben Sie Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Isabel Schwering

isabel.schwering@md-nordrhein.de

0211 1382 - 406

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Kauf

sebastian.kauf@md-nordrhein.de

0211 1382 - 315